Einträge von

Was gibt Lebenskraft?

Sigmund Freud hat am Ende seines Wirkens eine gravierende Änderung seines therapeutischen Konstruktes vollzogen. Erst hat er der LIBIDO, die alleinige Energie und Wirksamkeit auf Leben, Gedanken, Empfindungen, Sehnsüchte und soziales Leben zugeschrieben. Später dann hat er einem zweiten elementaren Faktor ähnliche Bedeutung zugeschrieben, dem Willen und die Kraft zur Zerstörung, zum Krieg und schlussendlich […]

Wie erfahre ich mehr Leichtigkeit?

Wer aufräumt, räumt die Seele auf. Wir umgeben uns mit Allerlei, mit Gegenständen, Kleidung, Einrichtungen, Bücher, Hobbies und nicht zuletzt mit Freunden, Bekannten und sozialen Gruppierungen. Das ist gut so, weil wir soziale Wesen sind und nicht für uns allein ein geglücktes Leben führen können. Viele Philosophen und Religionen weisen uns auf Genügsamkeit, Zufriedenheit, inneres […]

Konflikt und Konstruktivismus

Manchmal hilft das Mittel der Übertreibung. Stelle dir einen Konflikt der letzten Tage vor. Du und dein Konfliktgegner treten auf einer Bühne mit Zuschauern auf. Im Hintergrund ein Regisseur, der gibt vor: Themen, Dialoge, Ausstattung, Verhalten, Anfang und Ende einer Szene. In der Regieanweisung wird auch der Ablauf festgelegt: wird daraus eine Komödie, eine Tragödie, […]

Corona und Kassandra

Die Vorhersagen, die Weissagungen und die Prognosen „Corona“ kennt nun jede/r. Kassandra nicht: In der Überlieferung ist sie eine griechische Weissagerin. Gott Apoll gab ihr wegen ihrer Schönheit die Gabe der Weissagung. Als sie jedoch seine Verführungsversuche zurückwies, verfluchte er sie und ihre Nachkommenschaft, auf dass niemand ihren Weissagungen Glauben schenken werde. Daher gilt sie […]

Selbstwertgefühl – Souveränität und Widerstand

Souveräner sein – wer will das nicht Souveränität zeigt sich im Denken („Cogito ergo sum“), im Gefühl („Ich bin o.k“ oder besser „ich bin nicht o.k., du bist nicht o.k. und das ist o.k.“) sowie im Verhalten (Selbstbewusstsein und Sicherheit). Souveränität kommt aber nicht von selbst. Wenn ein Kind geboren wird, profitiert es vom Gefühl […]

Ich ärgere mich nicht

Wer kennt nicht das Gefühl: Ärger, Frust und Wut… Erstmals handelt sich dabei um einen DENK Fehler, der auf falsche Annahmen (Prämissen) beruht: -Die Welt sei vollkommen, geordnet und immer gut gemeint und gut gestimmt. -Ich bin immer souverän und bestimme, was ist. -Die Umwelt muss eher für mich da sein, sie schuldet mir Rücksicht […]

Therapie ohne Gebührenziffern: Licht, Luft und Bewegung

Ohne Licht kein Leben, Atemluft bringt Energie, ohne Bewegung sind Starrheit und Stillstand die Folge. Deshalb gibt es Licht-, Atem- und Bewegungstherapien. Man kann besondere therapeutische wirksame Lampen besorgen, Atembehandlungen durchlaufen und mit allerlei Fitnessgeräten Muskelausbau und Körperdehnungen fördern. Aber du selbst, die Natur und Erinnerungen sind wirksame Begleiter, Heiler und Förderer. Erinnere dich, wie […]

Wohin mit meiner Angst

Angst hat eine Botschaft Wie bei vielen Emotionen ist es erstmals wichtig, deren grundlegende Botschaft zu verstehen. Angst ist ein Gefahrenmelder, Beschützer und Antreiber. Biologisch kann man die bei allen Lebewesen diese Funktionen erkennen. Ein Tier zum Beispiel, das mit Gefahren und Gefährdungen konfrontiert wird, hat drei Möglichkeiten, die weitgehend durch Anpassungsmuster gesteuert werden: Es […]

Schmerz lass nach!

Der biologische Sinn von Schmerz ist Information und Hilfe zur Heilung. Neben dem körperlichen Schmerz, den jeder kennt, steht der seelische Schmerz, der uns eben auch das ganze Leben, von der Geburt bis zum Tod begleitet. Zumeist wird der Schmerz als Feind angesehen, der das Wohlbefinden stört, Unbehagen und Ungemach nach sich zieht.  Wir sind […]

Zuversicht und Hoffnung

Griechischen Philosophen haben den „Charakter“, d. h. die spezifische Persönlichkeit verschiedenen Körperfunktionen zugeordnet, neuere Forscher haben unterschiedliche Persönlichkeitstypen mit körperlichen Merkmalen beschrieben. Diese Forschungen (z. B. Symbolischer Interaktionismus) zeigen, dass Persönlichkeitstypen nicht so statisch und festgelegt sind, wie mancher vermutet.  Besonders die Sprachforschung hat auf die notwendige Balance zwischen dem, wie sich eine Person selbst […]