Einträge von

Achterbahn der Gefühle – Stimmungsschwankungen

Manches Mal will vieles einfach nicht klappen, die Stimmung ist mies, dann kommt auch noch ein Missgeschick dazu, die Menschen in der Nähe reagieren dann auch noch nervig… Es gibt kein Gefühl, das immer gleichbleibend ist. Dazu ist die Welt zu verschieden, die Einflüsse nie gleich und unser Körper weiß oft auch nicht, wie es […]

Selbstwert und Depression

Es gibt drei Wege, mit depressiven Stimmungen, Lustlosigkeit, negative Gedanken, Niedergeschlagenheit oder Verstimmtheiten, jeder kennt sie, umzugehen. Versuche es einmal mit diesen drei WEGEN: Ausdrücken und Agieren Stoppen und Transformation Ausdrücken und Agieren Die tiefenpsychologische Ansicht geht davon aus, dass Aggressionen und auch Ängste erkannt, „gelebt“ und zum Ausdruck gebracht werden müssen und so können […]

Selbstwert und Selbsthypnose

Die Gedanken eilen den Gefühlen voraus. Wenn du gute und selbstbewusste Gedanken entwickeln und bereitstellen kannst, folgen die Gefühle von Sicherheit und Selbstwert konsequent nach. Wie entwickeln wir positive Gedanken, Einstellung, Grundüberzeugungen und Glaubenssätze vor allem dann, wenn unsere Erfahrungen aus Kindheit und Entwicklung oft nicht so „o.k.“. gewesen sind, uns Enttäuschungen, Kränkungen oder Verlust […]

Selbstwert, Schlaf und Träume

Was haben Selbstwertgefühle mit Schlaf und Träumen gemeinsam? Sehr viel. In der Antike, in den religiöse Schriften und bei allen Naturvölkern spielt der Traum eine sehr große Rolle. Er sollte Schicksalsschläge oder Naturereignisse vorhersagen, bei Entscheidungen über Krieg und Frieden helfen. Aber für unsere Analyse ist jedoch von Bedeutung, was Träume und der Schlaf uns […]

Positive Kommunikation

Der als der größte Redner aller Zeiten beschriebene griechische Philosoph Demosthenes hatte in seiner frühen Kindheit gestottert und erhebliche Probleme beim Sprechen. Er ging  an den Meeresstrand, steckte Kieselsteine unter die Zunge und schrie gegen die Wellen des Meeres an. So wurde er Vorbild für alle Redner und der erste Lehrer der Rhetorik, der Kunst […]

Der Zauber des Neuen

Lebenslange Neugier, sich auf Veränderungen einlassen und die Anpassung an sich verändernde Umstände machen einen Großteil unseres Lebensglücks aus. Gewohnheiten, Traditionen und Festhalten an Altbewährtem gibt uns andererseits ein Gefühl von Sicherheit, Halt und Geborgenheit. Lebenskunst und Zufriedenheit liegt in der Balance von Beidem. Wir trainieren unseren Geist, reisen zu neuen Zielen, üben und formen […]

Positive Kommunikation

Unlängst ist einem Politiker folgendes Missgeschick passiert. Nach einer öffentlichen Rede, als das Mikrophon noch nicht ausgeschaltet war, gab dieser einem Anwesenden einen negativen Kommentar über seine Redekunst ab: „das war Mist“ und er hatte eigentlich nicht Unrecht. Was war geschehen? Der Politiker hat den Text abgelesen, sich mehrmals versprochen, wirkte verkrampft und die Zuhörer […]

Lebenslust oder Lebensfrust

Sigmund Freud hat am Ende seines Wirkens eine gravierende Änderung seines therapeutischen Konstruktes vollzogen. Erst hat er der LIBIDO, die alleinige Energie und Wirksamkeit auf Leben, Gedanken, Empfindungen, Sehnsüchte und soziales Leben zugeschrieben. Später dann hat er einem zweiten elementaren Faktor ähnliche Bedeutung zugeschrieben, dem Willen und die Kraft zur Zerstörung, zum Krieg und schlussendlich […]

Die Kunst des Weglassens oder Simplify your Life

Wer aufräumt, räumt die Seele auf. Wir umgeben uns mit Allerlei, mit Gegenständen, Kleidung, Einrichtungen, Bücher, Hobbies und nicht zuletzt mit Freunden, Bekannten und sozialen Gruppierungen. Das ist gut so, weil wir soziale Wesen sind und nicht für uns allein ein geglücktes Leben führen können. Viele Philosophen und Religionen weisen uns auf Genügsamkeit, Zufriedenheit, inneres […]

Konflikt und Konstruktivismus

Manchmal hilft das Mittel der Übertreibung. Stelle dir einen Konflikt der letzten Tage vor. Du und dein Konfliktgegner treten auf einer Bühne mit Zuschauern auf. Im Hintergrund ein Regisseur, der gibt vor: Themen, Dialoge, Ausstattung, Verhalten, Anfang und Ende einer Szene. In der Regieanweisung wird auch der Ablauf festgelegt: wird daraus eine Komödie, eine Tragödie, […]